Wie geht
es Ronja?

Ronja ist 2 Jahre alt. Sie würde gerne mit anderen Kindern in der Krabbelstube oder im Kindergarten spielen. Doch das geht nicht überall in Österreich: Beim Kinderbetreuungsangebot gibt es große Unterschiede bei den Bundesländern, genauso wie zwischen ländlichem Raum und Stadtgebieten. Ronjas Mutter möchte Vollzeit arbeiten. Aber auch das ist nicht möglich, da die Öffnungszeiten des Kindergartens mit ihren Arbeitszeiten nicht vereinbar sind.

Wie viel Prozent der unter Dreijährigen sind in einer Krabbelstube mit ausreichenden Öffnungszeiten*?

Durchschnitt Österreich
* nach VIF-Kriterien

Wie viel Prozent der unter Drei- bis Sechsjährigen gehen in einen Kindergarten mit ausreichenden Öffnungszeiten*?

Durchschnitt Österreich
* nach VIF-Kriterien
  • Wenn ich statt um 7 Uhr um 7:15 Uhr meinen Dienst beginnen könnte, ginge sich das mit dem Kindergarten viel leichter aus. Und wenn ich jeden Tag zu einer fixen Zeit aufhören könnte, wäre es nicht jeden Tag ein Spießrutenlauf, damit ich mein Kind rechtzeitig abholen kann.

    Emilia, 30 Jahre
    Projekt Unerhört

  • Als ich arbeiten ging, wurde die Kinderbetreuung auf Vater, Großeltern und mich aufgeteilt. Das war eine Belastung für uns alle, sodass ich bald wieder zu Hause blieb um mich selbst um die Kinder zu kümmern.


    Anonym, Projekt Unerhört

Ronja fordert:

  • Ausbau des Kindergartenangebots
  • Kinderbetreuungseinrichtungen müssen mindestens 45 Stunden pro Woche geöffnet sein
  • Mindestens 4 Tage in der Woche müssen Kinderbetreuungseinrichtungen für 9,5 Stunden geöffnet sein.
  • Die Möglichkeit für Kinder in der Kinderbetreuungseinrichtung Mittag zu essen muss bestehen.
  • Die Kinderbetreuungseinrichtung darf maximal 5 Wochen pro Jahr geschlossen sein.
  • Qualitätsoffensive in den Kindergärten mit Sprachförderung, Schulvorbereitung, etc.

Hilf Ronja!

Ronja hat sich vorgenommen, viele Menschen über diese Ungerechtigkeit zu informieren, damit es ihre Enkeltochter einmal besser hat. Hilf Ronja und teile diese Seite mit deiner Familie und deinen FreundInnen!